Internettipp Ausstellungen im Überblick

Wenn einer eine Reise tut - dann will er auch was erleben. Und manchmal auch wissen, was die Museen des Urlaubslandes so hergeben. Hilfreich sind dabei Sammelportale im Internet, die eben nicht nur London oder nur Kopenhagen touristisch auseinander nehmen, sondern überregionale Adressen versammeln. Ein solches Angebot unterbreitet das Internetportal Euromuse.net. Mehr als hundert große kunst- und kulturhistorische Museen in Europa sind inzwischen in dem Portal gelistet. Zugegeben, auch wenn es sich vor allem um namhafte Häuser handelt, es könnte mehr sein. Doch der Webseite ist getrost eine Chance auf weiteres Wachstum zu geben, denn die angebotenen Features haben es in sich.

Jedes gelistete Museum ist mit einer ausführlichen Beschreibung, inklusive Öffnungszeiten, Preisen und Hintergrundinformationen vertreten – einschließlich Link versteht sich. Angenehm ist auch die Suchfunktion – entweder nach dem Namen des Museums oder nach einer speziellen Ausstellung. So können sich Bruegel-Fans etwa auf die in London stattfindende Ausstellung „ Bosch und Bruegel“ verweisen lassen (24. Januar bis 4. April 2004). Extra aufgeführt sind auch Informationen zu Museumsshops – etwa die Hamburger Kunsthall oder das Kunsthistorische Museum Wien. Jede Information wird zweisprachig angeboten – in Englisch sowie der jeweiligen Landessprache. Euromuse.net ist eine offizielle Kooperation zwischen den hier aufgeführten Museen. Euromuse.net wird koordiniert von de Staatlichen Museen zu Berlin. Bleibt zu hoffen, dass sich der Kreis für weitere Listungen öffnet.

Artikel aus der Rubrik „Geschichtsszene“

  • Leistungsschau der Reenactmentszene

    Die Veranstaltung „Abenteuer Mittelalter“ am letzten Septemberwochenende in Goslar war ein Erfolg. Zunächst aus Sicht der Akteure, die eine Art Leistungsschau in Sachen Living History auf die Beine stellten. Vorsichtig optimistisch zeigte…

  • Der zweite Untergang des Varus

    2000 Jahre danach: 400 Akteure wagen sich mit großem Aufwand an die „Szenen einer Schlacht“; einem Reenactment im Museumspark von Kalkriese. chronico geht auf Tour durch die Römer- und Germanentage.

  • Der Nase nach ins alte Rom

    Das Römerkastell Saalburg im Taunus gehört zum Unesco-Welterbe Limes. Und zum Unesco-Welterbetag Anfang Juni präsentierte sich das Museum mit einem Aktionstag. Erstmals drehte sich dort alles um Gladiatoren.

  • Inszenierung eines Untergangs

    Wenn Jahrestage sich runden, bekommt das erinnerte Ereignis einen besonderen Touch. Was auch für Waterloo zutrifft. Inklusive der Einordnung als Großereignis, Besuchermagnet und Zielscheibe für Medienschelte.

Ihr Kommentar zum Artikel „Ausstellungen im Überblick“


Sie sind angemeldet als

abmelden